Echte Verkehrs-
wende,
no Bullshit.

Pfeil nach unten

Good Mobility
Standard

Der Good Mobility Standard bezieht alle Modes und alle Planungsebenen mit ein – von der Architekturplanung bis zum Facility Management.
Kern unserer Arbeit ist die Überlagerung von Zahlen, Werten und Nutzerperspektiven. Uns interessiert, wie gut oder wie verbindlich Infrastrukturen und Maßnahmen sind.
Unser System ist ein lernender Standard. Er vereint bereits heute Erkenntnisse aus über
100 Konzepten, Projekten & Evaluationen.
Uns interessiert, wie Maßnahmen wirken, wie gute Lösungen aussehen und was wir daraus ableiten können.

Dieses Wissen teilen wir -
mit unseren Kund:innen, Partner:innen und unserem Netzwerk.
Werden Sie Teil davon!

Vier Wege führen
zum Standard

Good Mobility
Consulting
Good Mobility
Certification
Good Mobility
Database
Good Mobility
Academy

Good Mobility
Consulting

Als Strategen, Architekten und Planer begleiten wir Immobilienprojekte in den frühen Leistungsphasen. Wir bieten einen stabilen Prozess – von der ersten Idee bis zur Fertigstellung.

Wir entwickeln eine Gebäudevision für die Verkehrswende und überführen diese in planungsrelevante Briefings rund um Mobilität und Logistik. 
Die Ergebnisse des Good Mobility Consulting: 
Bessere Planung durch Kooperation mit Ihren Architekt:innen und Fachplaner:innen
Raumbücher für Lage und Dimensionierung von Mobilitätsinfrastrukturen und -angeboten
Lastenhefte für eine verkehrswende-konforme Entwicklung
Die Antwort sind planungsrelevante Lastenhefte und Raumbücher. Nachvollziehbar für Architekten, Entwickler und Projektsteuerer. Prüffähig für kommunale Verwaltungen.

Certified
Good Mobility

Bereit, den Stand der Planung oder die Ausführung des Projekt unabhängig überprüfen zu lassen?
Je eine akkreditierte Auditorin und ein akkreditierter Auditor zertifizieren auf Basis des Good Mobility Standard das Projekt. Im Vier-Augen-Modus haben wir eine weibliche und eine männliche Perspektive auf das Projekt.
Hey Entwickler:innen
"Good Mobility schafft eine höhere Planungssicherheit."
#GoodMobilityCertificate
Hey Immobilien-Vermarkter:innen
"Good Mobility, weil gute Mobilität  zu einem wichtigen Bestandteil der Vermarktungsstrategie wird."
#GoodMobilityCertificate  
#Zukunftssicherheit
Hey Kommunen
"Good Mobility, weil es Zielkonflikte mit Entwickler:innen löst. Jedes Gebäude kann Teil der Verkehrswende sein."
#GoodMobilityCertificate #Verbindlichkeit #Lastenhefte
Hey Architekt:innen und Projektsteuer:innen,
"Good Mobility, weil ein Raumbuch und gute Beispiele helfen, gute Mobilität von Beginn an einzuplanen."
#Raumbuch Mobilität #Lastenheft #GoodMobilityDatabase
Hey Investor:innen
"Good Mobility, weil nicht nur »Green Building« draufsteht, sondern auch drinsteckt – und das Portfolio aufwertet."
#Sustainable Asset #Sustainable Finance

Qualität!

Dr. Philine Gaffron
Fokus Mobilität & Verkehrsplanung
“Das ist eine wirklich beeindruckende Entwicklungsleistung. Der Ansatz betrachtet alle Aspekte, die in diesem Zuammenhang relevant sind. Die Kopplung der Gebäudemerkmale mit lokalspezifischen Verkehrswende- und Klimazielen ist wichtig und konsequent.”
Philine Gaffron ist Oberingenieurin am Institut für Verkehrsplanung und Logistik der  TU Hamburg. Ihr Anspruch ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse in politische Entscheidungen und planerisches Handeln einzubringen. Sie war 2020-2022 Mitglied der Enquetekommission „Klimaschutzplan für das Land Bremen" und sitzt seit April 2021 im Klimabeirat des Hamburger Senats; Themenschwerpunkte nachhaltige (urbane) Mobilität, Umweltgerechtigkeit, Interdependenzen von Verkehr & Raum, Umsetzungsstrategien für die Verkehrsplanung. Philine Gaffron arbeitet außerdem zusammen mit politischen Stiftungen und Think Tanks wie der Agora Verkehrswende.
Prof. Dr.-Ing. Carolin Bahr
Fokus Facility Management
“Das Zertifizierungssystem von Good Mobility berücksichtigt die Rolle des Facility Managements. Das ist wichtig, denn die Verkehrswende funktioniert nicht ohne Facility Management und die zugehörigen Mobilitätslösungen und -services an und in Immobilien. Das ist eine noch zu wenig beleuchtete Perspektive.”
Website
Carolin Bahr ist Professorin für Immobilien und Facility Management an der Hochschule Karlsruhe (HKA) und leitet zusätzlich das Steinbeis-Transferzentrum „Bau- und Facility Management (BFM)“.  Zuvor war sie stellvertretende Leiterin der Abteilung Facility Management am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Carolin Bahr ist Vorständin der gefma (Deutscher Verband für Facility Management e.V.) und damit am Puls des Facility Management 4.0.
Prof. Dr. Julia Schwarzkopf
Fokus Nachhaltigkeit & Zertifizierung
“Es gibt genug Gefälligkeitszertifikate. Der Anspruch eines messbaren Verkehrswendebeitrags von Bauprojekte von Good Mobility  ist ambitioniert. Der Aufbau des Zertifizierungssystems, die Unabhängigkeit der Auditoren und die der Zielwerte passen aber dazu.”
Julia Schwarzkopf ist Professorin für Nachhaltige Unternehmensführung an der HTW Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Corporate Social Responsibility, CSR-orientierte Audits, sowie Aspekte der Nachhaltigkeitsberichterstattung, mit Fokus Lieferketten. Julia Schwarzkopf hat aus wissenschaftlicher und praktischer Perspektive Erfahrungen mit Zertifizierungssystemen. Sie hat als Nachhaltigkeitsmanagerin in der Beschaffung des Volkswagen Konzerns diverse Audits und Zertifizierungen begleitet und veranlasst. Mit dieser Erfahrung kennt sie den Wert unabhängiger, transparenter und ambitionierter Nachhaltigkeits-Standards.

Good Mobility
Team

Christian Scheler
Architekt by heart und Verkehrsplaner by profession.
“Wir brauchen weniger Konzept-Prosa. Wir brauchen Verbindlichkeit und prüffähige Unterlagen für Kommunen. Wir planen besser, wenn sich Investoren und Kommunen zügig auf Ziele zur Verkehrswende verständigen. Ohne Schnörkel und auf den Punkt.”
Als in Urban Design und Architektur Ausgebildeter (Istanbul / Hamburg) versteht Christian den gebauten Raum und Architekt:innen. In über 10 Jahren als Verkehrsplaner (ARGUS Stadt und Verkehr Hamburg / 1komma2) versteht er die planerische Praxis, Planungsverfahren sowie Regelwerke und ihre Grenzen bei der Umsetzung der Verkehrswende. Zu seinen Kunden gehörten neben zahlreichen Immobilien-entwickler:innen u.a. die HafenCity Hamburg, die IBA Hamburg und Kommunen wie Rostock, Bremen, Berlin, Hamburg. Christian hat über 100 Mobilitätskonzepte erstellt.
Dr. Ingo Kucz
Experience Design, Betreiber-Konzepte und politischer Diskurs
“Wer heute investiert, sollte die Verkehrswende vom Ende aus denken. Wie soll das Gebäude in 20 Jahren funktionieren? Passt die User Experience dann immer noch zur Verkehrswende? Gemessen an der Transformationskraft der Verkehrswende, sind aktuell geplante Lösungen häufig erstaunlich unambitioniert."
Ingo kennt die Mobilitätsindustrie. Mit seiner Strategie- und Design-Beratung White Octopus hat er eine Vielzahl an Services und Produkte entwickelt. Im ÖV, in der Auto-, Finanzdienstleistungs- und Fahrradindustrie. Zu seinen Kunden im Umfeld der Immobiliensektors bei White Octopus gehören u.a.: SIGNA Group of Companies, TishmanSpeyer, Quarterback Immobilien, Deutsche Wohnen, Zeitgeist Asset Management, HLG Real Estate, ecoParks, KAURI CAB.Ingo begleitet im Bereich der Quartiersmobilität auch Betreiber, wie die Toyota Financial Services / KINTO und DB Smart City. Als Redner und Autor ist er Verkehrswende-Vordenker mit einem breiten Publikum in Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.
Sascha Naji
Usability und User Experience
User Experience bestimmt ob, und wie Angebote genutzt werden. Um einen guten Standard in Immobilienprojekten zu gewährleisten und nachhaltiges Mobilitätsverhalten zu fördern, benötigt es eine bessere Messbarkeit und Vergleichbarkeit.”
Sascha ist User Experience Designer und Researcher (Delft / Braunschweig). Als Gestalter und Entwickler von Digital-Produkten hat er Erfahrung im Aufbau skalierfähiger Informationssysteme. Unter anderem hat er in Digital-Agenturen die Digital-Entwicklung namhafter Unternehmen wie der Telekom oder Porsche vorangetrieben.

Als Teil des Teams der Strategie- und Designberatung White Octopus hat Sascha Akteure im Immobiliensektor begleitet. Darunter unter anderem: SIGNA Group of Companies, Quarterback Immobilien, Deutsche Wohnen und Toyota Financial Services / Kinto.
Good Mobility
Council
Gespräch vereinbaren
Auf dem Laufenden bleiben?
Folge uns auf
Mehr erfahren